ACHTUNG: Vorübergehend wird diese Seite nicht aktualisiert - Grund ist, dass wir die Homepage umorganisieren.

Daher bitte nicht wundern, wenn aktuell wenig Neues hier erscheint. Bald sind wir wieder online!

 

 

 

Herzlich willkommen!

Zielsetzung

 

Die Bürgerinitiative „LIDL muss bleiben“ möchte

  • die Bevölkerung Gäufeldens über die Notwendigkeit einer Nahversorgung für den Bedarf des täglichen Lebens, insbesondere für den Kauf von Lebensmitteln sensibilisieren,
  • die Gemeindeverwaltung in ihrem Bemühen unterstützen, hierfür die Genehmigung eines Sondergebiets „Bergle“ für eine Verkaufsfläche von mindestens 1.200 qm zu erhalten und
  • auf diese Weise ihren Beitrag leisten für eine nachhaltige Gesamtkonzeption zur Grundversorgung der Bevölkerung Gäufeldens in allen 3 Teilorten, insbesondere unter dem Gesichtspunkt der Minimierung des Flächenverbrauchs, der Nutzung bestehender Verkaufsräumlichkeiten, der eingeschränkten Mobilität älterer Einwohner und der Erreichbarkeit ohne Nutzung eines Pkw.

Auf diese Weise soll in ganz Gäufelden eine umweltschonende, die Bedürfnisse der örtlichen Bewohner berücksichtigende und den Charakter aller Teilorte bewahrende Versorgung mit den Gütern und Dienstleistungen des täglichen Lebens sichergestellt werden.

Die Bürgerinitiative „LIDL muss bleiben“ spricht sich aus diesen Gründen ausdrücklich gegen ein ausschließlich zentrales Versorgungskonzept aus!

 

 

Unser Anliegen

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
 
Bürgermeister Buchter will eine Umsiedlung des Lidl-Marktes von Öschelbronn nach Nebringen in ein geplantes neues Sonder-Gewerbegebiet. Wir dagegen wollen keine überdimensionierte Zentralisierung. Stattdessen befürworten wir den Erhalt bzw. Ausbau des Lidl-Marktes am bestehenden Standort.
 
Denn:
  • Öschelbronn hat ca. 3.800 Einwohner, aber keine Apotheke, keinen Metzger, keinen Drogeriemarkt und bald auch kein Lebensmittelangebot mehr. Gerade ältere Bürgerinnen und Bürger, aber auch Jugendliche und alle anderen Menschen ohne Auto benötigen ein zu Fuß erreichbares Einkaufsangebot für den täglichen Bedarf!
  • Lidl wäre zu einem Ausbau am bestehenden Standort in Öschelbronn bereit!
  • In Gäufelden insgesamt könnten weitaus weniger Bürger zu Fuß einkaufen. Selbst in Nebringen wird das zu Fuß erreichbare Angebot durch den neuen Standort für die meisten Einwohner nicht verbessert!
  • Durch die Verlagerung in das neue Gewerbegebiet wird auch für die Tailfinger Einwohnerschaft der Weg zu einem Lebensmittelgeschäft mit einem breiten Angebot verlängert.
  • Wenn neben einem Edeka auch noch ein erweiterter Lidl käme, würde das dort zu einer deutlichen Verkehrszunahme durch Nebringen führen, vor allem einer Zunahme des Schwerlastverkehrs.
  • Für eine Umsiedlung nicht nur des Edeka-Marktes, sondern auch des Lidl-Marktes nach Nebringen, wäre dort eine zusätzliche weiträumige Versiegelung der Landschaft in einem Wasserschutzgebiet erforderlich - weitaus mehr als für eine Erweiterung von Lidl in Öschelbronn notwendig wäre.
  • In anderen Gemeinden mit ähnlicher Einwohnerverteilung werden in den Teilorten bestehende Lebensmittelmärkte mit mehr als 1000 qm Verkaufsfläche ausgebaut.
  • Wenn Lidl umgesiedelt wird, kann die Gemeinde selber gar nicht direkt über die Folgenutzung des bisher von Lidl genutzten Gebäudes in Öschelbronn entscheiden. Lidl kann bis 2035 alleine entscheiden, an wen sie untervermieten. Ganz gewiss nicht an einen Konkurrenten!
  • Selbst wenn es der Gemeinde gelänge, für eine begrenzte Zeit einen Nachmieter zu gewinnen und das auch mit Lidl so auszuhandeln: Bei der extrem harten Konkurrenzsituation im Ort und im Umland können niemals alle Lebensmittelmärkte überleben. Auch die Betreiber selbst glauben das nicht!
  • Folge: Ohne Lidl ist Öschelbronn tot!
 
Deswegen bitten wir Sie:
  • Unterstützen Sie mit Ihrer Unterschrift, dass Bürgermeister Buchter und die Gemeinde auf Regionalebene die notwendigen Planänderungen durchsetzen, um Lidl die angefragte Erweiterung des Markts in Öschelbronn zu ermöglichen. Es sind 5 Jahre Zeit, bis der Lidl-Vertrag ausläuft!
  • Kopieren und verbreiten Sie die Unterschriftenliste und/oder den Link auf die Petition!
  • Sprechen Sie Ihre Gemeinderätinnen und Gemeinderäte auf das Thema an! Sie werden am Ende entscheiden!

image

Informationsfoliensatz, 1. Oktober 2015
Status und Vorschlag weiteres Vorgehen
151001__INFOABEND_BI_GAEUFELDEN__final.p[...]
PDF-Dokument [701.4 KB]
Protokoll und Zusammenfassung 1. Oktober 2015
151007__Zusammenfassung_Infoveranstaltun[...]
PDF-Dokument [39.9 KB]
 
AKTUELLES:
 

Der Gemeinderat Gäufelden beschliesst am 19.11.2015 die Umsetzung eines leicht modifizierten Bebauungsplans für das Baugebiet Bettäcker incl. dem geplanten Einkaufszentrum.
Die Auswirkungen auf die Versorgungslage in Öschelbronn und die Nachhaltigkeit der ortsnahen Grundversorgung sind dabei nach Meinung der BI nicht ausreichend berücksichtigt.

Die Aussage von Hr. BM Buchter, im Vorfeld sei eine Einigung mit Vertretern der BI hinsichtlich des Beschlussantrages erzielt worden widersprechen wir hiermit nochmals nachdrücklich.

 
Die Unterschriftensammlung wurde wie geplant abgeschlossen:

Das Ergebnis der Unterschriftenaktion ist überwältigend eindeutig und ein klarer Auftrag an uns und die Gemeinde Gäufelden, eine einvernehmliche Lösung zu finden!

Das Ergebnis (vorläufig, Prüfung auf Dopplungen läuft aktuell noch):

- Summe Unterschriften: > 3900

- davon Gäufelden:  ~ 2900
  - davon Ö-bronn:  ~ 2100
  - davon N-ringen:  ~ 600
  - davon T-fingen:  ~ 130
 

HERZLICHEN DANK für IHRE UNTERSTÜTZUNG und IHR VERTRAUEN!

 

Link auf die Bürgerinitiative, die in Nebringen gegründet wurde nachdem bekannt wurde, dass im "Bettäcker" ein Einkaufszentrum mit einem Vollsortimenter, einem Discounter sowie einem Drogeriemarkt in Planung ist.
Informieren Sie sich!
http://www.wir-in-gaeufelden.de/

 

Kontakt

Fragen?

Schreiben Sie uns unter

BI-Gaeufelden@gmx.de

 

Für Ihre Meinung, Anregungen und Kommentare ist unser Gästebuch gedacht; oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

 

Hier finden Sie uns

Dieter Steinle, Daniel Mäder
Holderweg 8
71126 Gäufelden

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Boris Adam